Urlaub mit Hund in Spanien

Urlaub mit Hund - Unterkünfte in Spanien, in denen auch Hunde willkommen sind. Verbringen Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner einen entspannenden Urlaub in einer günstigen Ferienunterkunft. Buchen Sie für Ihren Urlaub eine Unterkunft in Spanien mit Hund direkt beim Gastgeber.

Bisherige Auswahlkriterien:
Orte & Regionen:

Unterkünfte für Ihren Urlaub mit Hund in Spanien

15 preiswerte Unterkünfte für Ihren Urlaub mit Hund in Spanien. Ferienwohnungen & Ferienhäuser für einen erholsamen Urlaub mit Hund(en) in Spanien.

Sortierung:

Urlaub mit Hund in Spanien

Auch wenn Spanien oft als wenig hundefreundliches Land betrachtet wird, ist dies in Wirklichkeit regionsabhängig. Vor allem, da sich seine Landschaften hervorragend für einen Urlaub mit den geliebten Vierbeinern eignen, sollte man sich durch Spaniens etwas hundefeindlichen Ruf nicht davon abbringen lassen. Mit ein wenig Planung ist es durchaus möglich, einen traumhaften Urlaub mit Hund in Spanien zu verbringen, und man wird herausfinden, dass Spanien hundefreundlicher ist als es auf den ersten Blick scheint. Denn das beliebte Urlaubsland hat besonders in den letzten Jahren erkannt, dass es davon profitiert, sich für Urlauber mit Hunden zu öffnen. Deshalb ändern sich die einst strengen Bestimmungen nach und nach, sodass immer mehr hundefreundliche Regionen entstehen.

Strand genießen mit dem Hund in Spanien

Leider sind Hunde in Spanien an offiziellen Stränden in der Hauptsaison, also zwischen Juni und September, nicht gestattet, was auch recht streng überwacht wird. Allerdings sind die meisten Strände, was Hunde betrifft, in der Nebensaison großzügiger. Außerdem werden Hunde an abgelegeneren, „wilden“ Stränden selbst in der Hauptsaison meist toleriert. Generell ist es immer von Vorteil, wenn der Hund gut erzogen und friedlich ist, sowie sich unauffällig benimmt. Auch wenn es in Spanien kaum offizielle Hundestrände gibt, gestalten manche Regionen ihre ehemals badeuntauglichen Strände zu Hundestränden um.

Es gibt bedauerlicherweise keine einheitlichen Regelungen, was es unvermeidlich macht, sich vor Urlaubsantritt über die jeweilige Region zu informieren. Allerdings findet man in der Regel vor allem an der Atlantikküste Strände, an denen Hunde erlaubt sind. Diese Region Spaniens bietet viel Abwechslung: Egal, ob man die weitläufigen, feinsandigen Strände genießt, die schönen Hafenstädtchen besichtigt oder die atemberaubende Küstenlandschaft zum Wandern nutzt – Hund und Herrchen werden den Urlaub hier zusammen genießen. Zudem werden auf Mallorca immer mehr Hundestrände hergerichtet, sodass sich die Vierbeiner im Urlaub an kleinen Felsbuchten und Naturstränden austoben können.

Mit zu den schönsten Hundestränden in Spanien gehört der Playa de la Rubina, welcher zugleich auch der erste Hundestrand Spaniens war. Auf 200 Metern darf der Hund frei umhertollen. Das Meer hat einen leichten bis mittleren Wellengang, was größeren Hunden kein Problem bereitet, sehr kleine vielleicht aber erst einmal abschreckt. Im Restaurant auf dem benachbarten Campingplatz sind Hunde ebenfalls gern gesehen. Der "Playa de la Maza" ist mit seinen 150 Metern recht klein, bietet dafür aber goldfarbenen Sand und ruhiges Wasser. Der Playa de O Espiño ist eigentlich sehr winzig, doch befindet sich direkt daneben noch der "O Portiño". Die Wellen sind gering und flach, somit ideal auch für wasserscheue Hunde. Der Hundestrand Playa de las Cobaticas bietet eine beeindruckende Aussicht und Umgebung und ist dazu noch recht wenig besucht. Der Strand Agua Amarga befindet sich unweit von Alicante. Hier gibt es sogar Liegen und Sonnenschirme.

Die besten Jahreszeiten für den Hundeurlaub in Spanien

Aufgrund ihrer heißen Temperaturen sind der Süden Spaniens und das zentrale Festland im Sommer für Hunde nicht sehr angenehm. Hier ist das Klima vor allem in der Nebensaison geeignet, das heißt zwischen Herbst und Frühsommer. Im Sommer ist für den Urlaub mit Hund vor allem Nordspanien angebracht, wo man von Galizien bis zum Baskenland wunderschöne und abwechslungsreiche Urlaubsregionen findet. Außerdem sind die kanarischen Inseln wegen ihres kühleren Klimas ganzjährig für den Urlaub mit Hund geeignet. Für Hunde angenehme Temperaturen findet man im Sommer auch in den Gebirgsregionen.

Hundefreundliche Regionen in Spanien

Wie bereits erwähnt, gibt es in Spanien immer mehr hundefreundliche Regionen. Zu ihnen gehört ohne Zweifel der Urlaubsort Riumar, der oft als eine besonders familien- und tierfreundliche Feriengegend bezeichnet wird. Dieser traumhafte Ort im Ebro-Deltar heißt Hunde ausdrücklich willkommen. Außerhalb des Familienbadestrandes gibt es einen extra gekennzeichneten Hundestrand. An diesem weitläufigen, naturbelassenen Sandstrand mit seinen weichen Dünen können sich Hund und Herrchen nach Lust und Laune vergnügen. Außerdem gibt es viele Unterkünfte und Gastgeber, die Hunde gerne willkommen heißen.

Als hundefreundliche Region wird zudem das Baskenland (im Norden Spaniens, beispielsweise Bilbao und San Sebastián) betrachtet. Hier sind Hunde in vielen Bars geduldet und man findet zahlreiche hundefreundliche Spazierwege. Auch wer zum Campen an die Costa Brava (den nordöstlichsten Streifen der spanischen Mittelmeerküste) fährt, findet hier Orte, an denen Hunde gestattet sind, und die nahegelegenen Pyrenäen laden zum Wandern mit den Vierbeinern ein. Außerdem befinden sich an der Costa Daurada (ein Küstenstreifen südwestlich von Barcelona) einige schöne, kleinere Orte, die Hunden gegenüber großzügiger sind und wo Hunde die felsige Küste teilweise auch ohne Leine genießen können.

Zuletzt ist auch Barcelona eine der hundefreundlicheren Städte Spaniens. Neben den vielen Hotels und Restaurants, die Hunde willkommen heißen, gibt es zahlreiche Orte zum Spazierengehen mit Hund und die Vierbeiner sind auch am Hundestrand Playa de Llevant gerne gesehen. Mit seiner perfekten Mischung aus Stadt und Meer, seinem mediterranen Flair und der multikulturellen Atmosphäre eignet sich Barcelona sowohl für einen Kurztrip als auch für einen längeren Aufenthalt.

Fazit

Nicht umsonst ist Spanien eine der beliebtesten Urlaubsregionen Europas. Mit seinen wunderschönen Landschaften, atemberaubenden Küsten und Gebirgsketten, aber auch der warmherzigen Kultur, dem köstlichen Essen, den interessanten Städten und den malerischen Dörfern hat Spanien so einiges zu bieten – und auch die vierbeinigen Begleiter werden als Urlauber hier auf ihre Kosten kommen. Einem Spanienurlaub mit Hund steht also nichts im Wege.

Hund-und-Herrchen.de wünscht Ihnen eine erholsame Zeit und einen schönen Urlaub mit Hund in Spanien!