Urlaub mit Hund in Frankreich

Urlaub mit Hund - Unterkünfte in Frankreich, in denen auch Hunde willkommen sind. Verbringen Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner einen entspannenden Urlaub in einer günstigen Ferienunterkunft. Buchen Sie für Ihren Urlaub eine Unterkunft in Frankreich mit Hund direkt beim Gastgeber.

Bisherige Auswahlkriterien:
Orte & Regionen:

Unterkünfte für Ihren Urlaub mit Hund in Frankreich

28 preiswerte Unterkünfte für Ihren Urlaub mit Hund in Frankreich. Ferienwohnungen & Ferienhäuser für einen erholsamen Urlaub mit Hund(en) in Frankreich.

Sortierung:
Silvester Unterkunft 2022/2023 mit Hund

Urlaub Silvester 2022 mit Hund
Sie suchen freie Unterkünfte über Silvester mit Hund? Derzeit sind noch 2 günstige Unterkünfte über Silvester 2022 mit Hund verfügbar.

Ostern Unterkunft mit Hund

Ostern 2023 mit Hund
Sie suchen freie Unterkünfte über Ostern mit Hund? Derzeit sind noch 6 günstige Unterkünfte über Ostern 2023 verfügbar.

Urlaub mit Hund in Frankreich

Frankreich mit Hund am See
Frankreich mit Hund am See

Kaum ein anderes europäisches Land ist so hundefreundlich wie Frankreich. „Savoir-vivre“ gilt dort nicht nur für den Menschen, auch unser treuer Vierbeiner kann dort das Leben genießen. Zudem weist Frankreich ein extrem vielseitiges Landschaftsbild auf. Gleichgültig, ob eine Schlemmertour durch das Elsass, ein Urlaub an den zerklüfteten Küstenabschnitten der Bretagne, Ferien in den atemberaubenden französischen Alpen mit dem 4.810 m hohen Mont Blanc, ein Aufenthalt an der mondänen Côte d’Azur, in der Kunst- und kulturträchtigen Provence, an der Atlantikküste mit gigantischen Sandstränden oder im Inland mit viel Natur, unzähligen Flüssen und Seen sowie zahlreichen Sehenswürdigkeiten, geplant ist, in jedem Fall sind Mensch und Tier herzlich willkommen. Die Mitnahme in eines der charmanten Cafés oder Restaurants ist hier ebenso möglich wie ein gemeinsamer Bummel über einen der farbenfrohen Märkte.

Viele Franzosen besitzen selber einen Hund, und nicht selten laufen die kleinen oder großen Lieblinge außerhalb der Städte frei herum. Hunde genießen dortzulande viele Freiheiten. Eine kleine Ausnahme macht das Gebiet um Cannes und Nizza herum. Zwar sind auch hier Vierbeiner gerne gesehen, jedoch werden deren Freiheiten hier meist ein wenig eingeschränkt.

Aktivurlaub mit Hund

Frankreich Weinberge
Frankreich Weinberge

Hundebesitzer wissen, dass sich ihr treuer vierbeiniger Freund besonders gerne bewegt. Je nach Region – und natürlich Wetterbedingungen – sind in Frankreich unterschiedliche Aktivurlaube mit Hund möglich. Wandern – vor allem im Inland, wie in der Auvergne oder in den Cevennen –, Baden im Atlantik, im Mittelmeer, in einem der zahlreichen Flüsse oder Seen, Radfahren – etwa auf den Spuren der „Tour de France“ – oder Schneeschuhwandern beziehungsweise Langlauf in den französischen Alpen oder in den Pyrenäen, das sind ideale Mensch-Hund-Aktionen. Selbst Kanutouren auf der Ardèche, der Loire, der Dordogne oder vielen anderen großen und kleinen Flüssen ist für Herrchen und Frauchen mit Hund kein Problem.

Mit zwei und vier Beinen auf Schusters Rappen

Frankreich Alpen
Frankreich Alpen

Frankreich wartet mit über 120.000 gut ausgeschilderten Fernwanderwegen – so genannten Grandes Randonnées (GR) – sowie zahlreichen Petits Randonnées (PR), kurzen Wanderstrecken, auf. Gleichgültig, ob kurz oder lang, wandern macht Herrchen und Frauchen ebenso viel Spaß wie dem Hund. Besonders naturnah sind Teilstrecken des Jakobs- oder des Stevenson-Weges in der Auvergne, wobei sich die Vierbeiner nach Herzenslust austoben können. Wer die alpine Landschaft liebt, der ist sowohl in den Pyrenäen als auch in den französischen Alpen goldrichtig. Der Chemin de la Mature etwa, ein Mauleselpfad in den Pyrenäen, ist schon eine kleinere Herausforderung. Auch die französische Mittelmeerinsel Korsika lädt ein, mit Aussicht auf den 2.706 Meter hohen Monte Cinto zu wandern. Nicht ganz so hoch, jedoch keineswegs weniger spektakulär ist der Sentier de l’Imbut in der Verdonschlucht mit dem gleichnamigen grün schimmernden Fluss als Begleiter. Auch die Calanques in der Provence sowie die Wege über die Kliffe rund um Cassis und Marseille offerieren fantastische Wanderrouten für Zwei- und Vierbeiner. Wer es weniger abenteuerlustig mag, folgt in der Normandie oder in der Bretagne den ausgeschilderten Wegen, die meist an der Küste entlang führen. Wanderungen durch die violett leuchtenden provençalischen Lavendelfelder oder die sanften Weinberge Burgunds können selbst Ungeübte bewerkstelligen.

Auf ins kühle Nass!

Frankreich See in Savoie
Frankreich See in Savoie

Kaum ein anderes Land besitzt so viel Wasser wie Frankreich: zwei ziemlich unterschiedliche Meere sowie zahlreiche Flüsse und Seen, die meist Trinkwasserqualität haben. Mit Hunden an den Strand und zum Baden? In Frankreich kaum ein Problem, wenn man nicht gerade die mondäne Côte d’Azur in den Sommermonaten auserkoren hat. Am nördlichen Atlantik hingegen gibt es viele Möglichkeiten, mit dem Hund an den Strand zu gehen. Im touristisch weniger erschlossenen Nord-Pas-de-Calais findet man fantastische Sandstrände, wo Mensch und Hund herumtoben und sich in die Fluten des Meeres stürzen können, vor. Auch in der Normandie und in der Bretagne sind an zahlreichen Küstenabschnitten Hunde gerne gesehen oder wenigstens geduldet. Am Mittelmeer wird es ein wenig schwieriger. Dennoch gibt es oft dort, wo ein Hundeverbotsschild steht, in der Nähe einen ausgewiesenen Hundestrand. Mehr Spaß jedoch dürften die Tiere in den glasklaren, teils flachen Flüssen oder Seen haben. Dort entdeckt man mit Sicherheit menschenleere Stellen, wo man ungestört ist.

Mit dem Hund Frankreichs Städte erkunden

Seitens der Franzosen ist die Mitnahme eines Hundes in Städte kein Problem. Sie dürfen meist mit ins Café oder Restaurant, manchmal sogar ins Museum sowie natürlich in öffentliche Verkehrsmittel. Oft steht ein Wassernapf für sie bereit. Finden Hundebesitzer Gefallen an Boutiquen, Kunst und Kultur, so erfreut sich der Hund eher an den vielen Grünanlagen, die in den meisten Städten zu finden sind. Normalerweise ist dem Hunde hier Zutritt gestattet. Selbst Paris hat etliche dieser hundefreundlichen Grünanlagen vorzuweisen.

Jahreswechsel mit Hund

Die meisten Hunde haben Angst vor lauten Geräuschen, speziell vor Schüssen und Feuerwerk. Könnten Hunde schreiben, würden sie der französischen Regierung ein Dankesschreiben schicken, denn Feuerwerk und Böller sind dort zum Jahreswechsel verboten.

Hund-und-Herrchen.de wünscht Ihnen eine erholsame Zeit und einen schönen Urlaub mit Hund in Frankreich!